Wissenschaftsjournalist Frick

Texte über Forschung, Wissenschaft und Technik

Warum braucht die Welt Wissenschaft und Forschung?

| Keine Kommentare

Das Science Media Center Germany hat anlässlich des March for Science am 22.4.2017 Wissenschaftler darum gebeten, in einem einzigen Satz auf diese Frage zu antworten. Ja, Wissenschaftler können auch knapp. Hier Frank Fricks Favoriten.

Die Top-5-Antworten

„Die Welt braucht Wissenschaft und Forschung, weil wir immer wieder von Neuem lernen müssen, unsere Überzeugungen in Frage zu stellen.“  Dr. Barbara Rath, Vienna Vaccine Safety Initiative (ViVI)

„Mit Wissenschaft finden wir Lösungen für ein besseres Morgen und nutzen die Gelegenheit, aus dem Gestern zu lernen.“ Dr. Martin Elsner, Helmholtz Zentrum München – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

„Wissenschaftliche Forschung erarbeitet die Fakten, die verhindern, dass Gutgläubigkeit oder Unwissenheit gegen die Interessen der Öffentlichkeit ausgenutzt werden können.“  Dr. Thomas-Benjamin Seiler, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH)

„Wir benötigen Forschung und Wissenschaft, damit wir unseren Enkelkindern guten Gewissens sagen können, wir hätten alles versucht ihre Lebensumstände zu verbessern und lebenswert zu gestalten.“ Wolfgang Raskob, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

„Das ernsthafte Bemühen, den Dingen auf den Grund zu gehen, erhebt den Menschen; und das wirkliche Verständnis der Zusammenhänge ist seine einzige Überlebenschance.“ PD Dr. Christian Hoppe, Universitätsklinikum Bonn

Noch eine Antwort.

Frank Frick wurde nur von seiner Schwester Gabriele Frick-Baer gefragt, vor vielen Jahren. Sie hat aus dem Gespräch behalten: „Wissenschaft ist eine Weltanschauung.“

Autor: FrankFrick

seit 1995 freier Wissenschaftsjournalist, promovierter Chemiker. einjährige Journalistenschule Wissenschaftsjournalismus Praktika in der Öffentlichkeitsarbeit. 1997-2000: freier Redakteur der Zeitschrift „bild der wissenschaft“. 2012: Kurator der Ausstellung „Science Tunnel 3.0“ der Max-Planck-Gesellschaft, 2012-2015: Lehrbeauftragter der Universität der Saarlandes, Zertifikat „Wissen und Kommunikation“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.