Wissenschaftsjournalist Frick

Texte über Forschung, Wissenschaft und Technik

Frank Fricks wissenschaftliche Beiträge für die Chemie

| Keine Kommentare

Dass der Wissenschaftsjournalist Frank Frick im Chemie-Labor gestanden hat, ist schon eine ganze Weile her. Damals gab es das Internet zwar schon, aber nur sehr wenige nutzten es – und zur wissenschaftlichen Recherche ging man (noch) in die Bibliothek. Als „Forscher“ sei er im heutigen Internet ein unbeschriebenes Blatt, dachte Frank Frick daher. Umso erstaunter stellte er jetzt fest, dass ein Internet-Portal alle seine „alten“ wissenschaftlichen Veröffentlichungen sauber auflistet und so ein Forscher-Profil von ihm angelegt hat.

Exemplarischer „wissenschaftlicher Beitrag“ Frank Fricks zur Chemie

 

Autor: FrankFrick

seit 1995 freier Wissenschaftsjournalist, promovierter Chemiker. einjährige Journalistenschule Wissenschaftsjournalismus Praktika in der Öffentlichkeitsarbeit. 1997-2000: freier Redakteur der Zeitschrift „bild der wissenschaft“. 2012: Kurator der Ausstellung „Science Tunnel 3.0“ der Max-Planck-Gesellschaft, 2012-2015: Lehrbeauftragter der Universität der Saarlandes, Zertifikat „Wissen und Kommunikation“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.